Autocross
  Mölln 20.-21. September 08
 
Mölln 20./21. September 2008
 
Wir fingen schon am Mittwoch vor dem Rennen mit den Vorbereitungen für das Wochenende an.
Der Anhänger wurde mit wirklich jedem Ersatzteil was wir nur irgendwie gefunden haben beladen sodass für welchen Zwischenfall auch immer alles da ist.
Und am Donnerstagabend trafen wir uns dann erneut und luden die Crosser bei Ingo, in Rätzlingen und Suderburg auf.
An den Start gingen an diesem Wochenende Ingo Reusch, Reiko Wohlmuth, Jan Uhr, Heiko Pawendenat und Marcel Fiebag.
Freitagmorgen um halb zehn kamen wir dann langsam alle am vereinbarten Treffpunkt an und die letzten Vorbereitungen wurden getroffen.
Der Reifendruck wurde noch mal kontrolliert und die Fahrzeuge alle betankt.
Somit konnte die Reise nach Mölln mit unserem Trupp auch losgehen.
Am abenteuerlichsten wirkte dabei wohl der Bus von Ingo Reusch auf dessen Ladefläche sein Corsa B stand und noch den Suzuki von Reiko zog.
Auf dem weg passierte auch nicht wirklich etwas spannendes, abgesehen von unserer Blockade des Penny Parkplatzes mit den drei Gespannen, sodass wir gegen halb eins Uhr am Grambecker Heidering ankamen.
Dort trafen wir dann auch gleich die ersten Gleichgesinnten die mehr oder weniger fleißig dabei waren ihre Plätze aufzubauen.
Aber auch das erledigten wir relativ schnell und mit viel Albernheit wie wir feststellen mussten. Nebenbei dann noch mal einen dank an das Blue Racing Team das uns einen echt super platz freigehalten hat.
Danach fuhren Ingo Jan und Chrishi noch mal in die Stadt um die wie üblich vergessenen Sachen einzukaufen.
Der Rest des Tages verlief dann auch echt gemütlich.
 
Samstagmorgen kam dann alles etwas schleppend in die Gänge da keiner so richtog lust hatte aus seinem Schlaf zu erwachen. Aber auch diese Phase wurde überwunden und dann ging alles seinen gewohnten Gang.
Die Abnahme wurde wie gewohnt ohne Mängel bestanden. Nur das Leihfahrzeug mit dem Jan Uhr in der Langstrecke fährt zeigte noch einen Mangel der behoben werden musste aber auch dies war schnell erledigt. Das freie Training verlief auch zufrieden stellend.
 
So konnte dann auch schon das Zeittraining beginnen.
Reiko Wohlmuth fuhr mit 48:53 sek. in der Einsteigerklasse auf Platz 4.
Marcel Fiebag belegte auf seinem Honda Civic in 50:06 sek. den 10.Platz.
Heiko Pawendenat belegte mit demselben Fahrzeug in Klasse 4 in 45:94 sek. Platz 3 und Ingo Reusch in seinem Allrad Corsa Platz 1 in 42:31 sek.
 
Es verlief also alles wunderbar für die Streetracers.
Im ersten Vorlauf belegte Reiko in der Einsteigerklasse den 3.Platz konnte sich also verbessern.
Marcel kam in Klasse 1 mit seinem Honda auf Platz 12 über die Ziellinie.
Heiko kam in Klasse 4 auf dem vierten Platz über die Ziellienie und Ingo Reusch musste Hossi mit seinem Corsa C diesen Lauf den ersten Platz lassen. Wurde also zweiter.
 
In der Langstrecke hatte Jan Uhr wieder mal das Glück einen der vordersten Startplätze zu ziehen merkte aber schon in der Startaufstellung das das Fahrzeug irgendwie Temperaturprobleme hatte.
Es blieb aber keine andere Wahl mehr als das beste draus zu machen.
Aber das Glück war diesmal nicht bei ihm und somit musste er das Auto frühzeitig nach 11 Runden abstellen.
Somit war der Samstag dann auch gelaufen und es wurde abends noch fröhlich gefeiert.
 
Sonntagmorgen ging es dann auch schon ziemlich früh mit den Vorläufen weiter.
Reiko musste sich nach einem Fehler in der Startaufstellung von Platz acht wieder nach vorne kämpfen und kam so auf dem vierten Platz ins Ziel.
Der Lauf von Marcel Fiebag sah diesmal auch wieder besser aus nur er Überschlug sich leider in der dritten Runde in Kurve eins und durfte somit nicht wieder am neustart teilnehmen.
Ingo belegte in Klasse 4 diesmal wieder den ersten Platz und Heiko kam als dritter durchs Ziel.
Im dritten Vorlauf der für Reiko zugleich der Endlauf ist belegte er wieder den vierten Platz.
Marcel der nun auch wieder am Start war kam auf Platz zwölf ins Ziel.
Ingo Reusch belegte abermals den ersten Platz in Klasse vier, Heiko belegte den dritten Platz.
 
Auf geht’s zu den Endläufen!!!
 
Marcel Fiebag der mit seinem Honda ein gutes Rennen fuhr kam auf Platz 9 über die Linie.
Heiko Pawendenat der einen Fahrfehler in seiner Klasse hatte belegte Platz 5 und Ingo Reusch kam auf Platz 1 ins Ziel.
Somit steht Frühzeitig fest das Ingo Reusch Meister der Klasse 4 im IDC ist!!!!!!
 
 
Im Superfinale lief es dann für Ingo Reusch und Heiko Pawendenat nicht schlecht.
Sie kamen auf Platz 5 (Ingo Reusch) und Platz 6 (Heiko Pawendenat) ins Ziel.
Auf dieser Strecke merkte man dass ihre Fahrzeuge den höheren Klassen unterlegen waren.
 
 
  Es waren schon 22428 Besucher (56066 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=